Lokalisierung

Die gepriesene Globalisierung mag viele Vorteile haben, aber sie hat ihre Schattenseiten. Z.B. die wachsende Marktmacht von Amazon und Co. Es ist so schön bequem, einfach, schnell und billig und mit gutem Service dort einzukaufen. Sie haben das perfektioniert und tun es weiter. Ich spüre allerdings einen zunehmenden Widerstand gegen diese Art von Monopolisierung und suche nach neuen Shopping-Strategien.

Produktsuche

Als „Waren-Suchmaschine“ eignet sich Amazon auch weiterhin, auch, um Produktinformationen zu bekommen.

Wesentlich besser finde ich allerdings http://idealo.de. Das ist nicht nur eine Meta-Platform, auf der viele Anbieter eines Produkts verglichen werden können. Es gibt dort vor allem die wertvollen tiefgehenden Filtermöglichkeiten für die Produktsuche. Darüber finde ich oft erst heraus, was ich eigentlich genau suche. Es gibt auch zu jedem Produkt eine Verlauf des Preises sowie einen Preisalarm, den man sich einstellen kann.

Der nächste Schritt ist dann die Auswahl eines Anbieters.

Auswahl des Anbieters -> Kriterien

  • Natürlich entscheidet der Preis wesentlich mit, wenngleich es nicht zwingend der Günstigste sein muss. Manchmal ist der Günstigste verdächtig.
  • Deutsche Anbieter bevorzugt (Lokalisierung, wie gesagt)
  • Anbieter mit breitem Sortiment bevorzugt (damit ich am Ende nicht so viele Zugangsdaten etc. managen muss)
  • Eine übersichtliche Seite ist Bedingung. Ich akzeptiere keine wimmelbildähnlichen Seiten. Ich muss mich schnell auf der Seite zurechtfinden und die Bestell-, Bezahl-, Retouren-Prozesse etc. müssen möglichst schlank und kundengerecht sein. Ich muss ein Gefühl des Willkommen-Seins haben

Ich mache zurzeit gute Erfahrungen mit:

Für Büro- und Schreibwaren
Für Bücher
Für Kleidung
Für Lego
Für Elektronik etc.

Diese Liste wird wachsen bzw. sich verändern, je nach meinen Erfahrungen. Mein Ziel ist es, am Ende ohne Amazon auszukommen und meinen Account dort zu kündigen.